Wärmespeicherfähigkeit von Bauteilen messen

Ein Bürogebäude in Zürich soll kostengünstig umgebaut und gekühlt werden. Im Rahmen der Baubewilligung ist der passive sommerliche Wärmeschutz nachzuweisen. Da die Decke vollflächig mit Akustikpanelen und der Boden mit Spannteppich belegt sind, ist die Wärmespeicherfähigkeit der Innenwände entscheidend für die gesamte Wärmespeicherfähigkeit der Büroräume. Da die Qualität der in den 50er-Jahren verbauten Mauersteine der Innenwände nicht bekannt ist, soll deren effektive Wärmespeicherfähigkeit mit dem Wärmefluss Sensor gOMS von greenTEG messtechnisch überprüft werden.

Fallstudie

Hier finden Sie weitere Fallstudien.

More news

New method for the thermal characterization of window insulation materials developed

Read more

So messen Sie den U-Wert von Fenstern: Ein Beispiel

Read more

How to measure U-Values of Windows: An example

Read more

greenTEG has a new office address

Read more

Measuring a breathing wall`s effectiveness and dynamic behaviour

Read more

Energieberater ENVISYS testet das gO Mess-System

Read more

Reducing Energy Losses in Hot Climates – Two Cases from the Middle East

Read more

gO Mess-System Übersichtsposter

Read more
Read all