Wärmespeicherfähigkeit von Bauteilen messen

Ein Bürogebäude in Zürich soll kostengünstig umgebaut und gekühlt werden. Im Rahmen der Baubewilligung ist der passive sommerliche Wärmeschutz nachzuweisen. Da die Decke vollflächig mit Akustikpanelen und der Boden mit Spannteppich belegt sind, ist die Wärmespeicherfähigkeit der Innenwände entscheidend für die gesamte Wärmespeicherfähigkeit der Büroräume. Da die Qualität der in den 50er-Jahren verbauten Mauersteine der Innenwände nicht bekannt ist, soll deren effektive Wärmespeicherfähigkeit mit dem Wärmefluss Sensor gOMS von greenTEG messtechnisch überprüft werden.

Fallstudie

Hier finden Sie weitere Fallstudien.

More news

Interview at Venturelab: greenTEG and the COVID-19 crisis

Read more

TeleTop interviewed Wulf Glatz (CEO, greenTEG AG) on COVID-19 and how the gSKIN® Fever Temp Patch can help solving our current pandemic

Read more

greenTEG AG offers to sponsor Covid-19 research with its unique fever-monitor

Read more

In Operando Calorimetric Measurements for Electrochemical Capacitors

Read more

COVID-19 ¦ greenTEG global preparedness

Read more

Using gSKIN® heat flux sensors for the calorimetric measurement of batteries

Read more

A heat flux sensor test setup

Read more

Thermal transmittance measurements to analyse deviations between actual and modelled house thermal performance

Read more
Read all