Überprüfung der im Gebäudeenergieausweis (GEAK) hinterlegten U-Werte: Studie im Auftrag des Bundesamtes für Energie

--

BFE-Studie-U-Wert

U-Werte verschiedener Wandtypen und Zeitperioden: GEAK Werte und gemessene Werte.

Im Auftrag des Bundesamtes für Energie hat die Firma Hässig Sustech eine Studie durchgeführt, in der mit Feldmessungen die im GEAK hinterlegten U-Werte überprüft wurden. Die Messungen hat Hässig Sustech mit dem U-Wert Kit von greenTEG durchgeführt und dabei im Vergleich zu den GEAK U-Werten deutlich tiefere Werte für den Wärmedurchgang festgestellt.

Der Schlussbericht der Studie ist jetzt frei zugänglich über den folgenden Link:

https://www.aramis.admin.ch/Default.aspx?DocumentID=35285&Load=true

Zusammenfassung der Studie:

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden rund 100 Messungen an verschiedenen Objekten mit Baujahr vor 1985 gemessen. Diese Objekte hatten unterschiedliche Wandtypen, wie auch aus der obigen Grafik ersichtlich wird. Das Ziel der Studie war, Messungen des U-Wertes mit berechneten und im GEAK-Berechnungstool hinterlegten Werten zu vergleichen. Benutzt wurde ein neues Messverfahren, dass die in-situ Messung von U-Werten ermöglicht. Dies erlaubt eine genauere Bestimmung des IST-Zustandes eines Objektes vor dessen Sanierung.

Die Studie ergab, dass die im GEAK-Berechnungstool hinterlegten U-Werte deutlich höher waren als die tatsächlich gemessenen Werte. Mit dem gSKIN-Messgerät konnten die U-Werte mit einer sehr guten Genauigkeit direkt am Objekt gemessen werden. Was insbesondere bei unbekannten Bauteilen eine grosse Hilfe darstellt.

Auf Grund der erlangten Ergebnisse werden Anpassungen für den GEAK vorgeschlagen. Des Weiteren wurde ersichtlich, dass das Messverfahren eine gewisse Anwendungserfahrung braucht. So sollte es in erster Linie von Fachleuten eingesetzte werden, welche dann auch die Ergebnisse interpretieren können. Die besten Resultate wurden bei bei stabilen Randbedingungen erzielt und beim Einsatz von zwei oder mehr Messgeräten.

 

Auftraggeber

Projektpartner

Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someoneDigg thisShare on Reddit